Radverkehrsförderung in Altenholz gibt es nur bei der SPD

Jens Kruschwitz hatte für die SPD-Fraktion fünf Anträge zur Förderung des Radverkehrs in die Sitzung des Altenholzer Bauausschusses am 05.05.2021 eingebracht. Nach unserer Vorstellung sollen ramponierte Radwege instandgesetzt werden und eine Breite erhalten, die dem stark zugenommenen Fahrradverkehr genügend Raum bietet. Das Bundesumweltministerium fördert bis ins Jahr 2022 solche Maßnahmen mit einem 50%igen Zuschuss. Leider haben alle anderen Fraktionen die Vorhaben abgelehnt. Auf Antrag der Grünen werden die Vorschläge in die Ortsentwicklungsplanung verschoben. Der Klimawandel ist wohl noch nicht in allen Köpfen in Altenholz angekommen.

Wer die Anträge im Detail nachlesen will, findet sie im Ratsinfosystem (TOP 11).

  • Ausbau Radweg Altenholzer Straße (abgelehnt)
  • Entschärfung der Engstelle an der Roten Kate (abgelehnt)
  • Instandsetzung des Rad- und Schulweges im Stifter Wald (abgelehnt)
  • Fahrradparken am Gemeindezentrum (abgelehnt)
  • Fahrradparken am Rathaus (ist der einzige Antrag, dem mehrheitlich zugestimmt worden ist)